Landeshauptstadt verteilt eine Million OP-Masken an Düsselpass-Inhaber

Eine Million OP-Masken liegen bereit: Ab sofort können sich Inhaberinnen und Inhaber des Düsselpasses ein Paket mit je 50 OP-Masken in einer der 67 beteiligten Apotheken im Stadtgebiet abholen. Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller hat die Stadtweite Aktion gemeinsam mit dem Apothekerverein von Düsseldorf und Umgebung (AvDuU), dem Gesundheitsamt Düsseldorf und der Feuerwehr Düsseldorf ins Leben gerufen.

Eine Million OP-Masken liegen bereit: Ab sofort können sich Inhaberinnen und Inhaber des Düsselpasses ein Paket mit je 50 OP-Masken in einer der 67 beteiligten Apotheken im Stadtgebiet abholen. Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller hat die stadtweite Aktion gemeinsam mit dem Apothekerverein von Düsseldorf und Umgebung (AvDuU), dem Gesundheitsamt Düsseldorf und der Feuerwehr Düsseldorf ins Leben gerufen.

Die Masken wurden von der Feuerwehr Düsseldorf an die Apotheken verteilt und werden gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises herausgegeben. Welche Apotheken an dieser Aktion beteiligt sind, erfahren Düsselpassinhaberinnen und -Inhaber auf dem Corona-Portal der Landeshauptstadt Düsseldorf unter corona.duesseldorf.de/masken-duesselpass.

Maske tragen, Abstand halten und sich regelmäßig testen lassen: Diese Maßnahmen sind weiterhin von großer Bedeutung im Kampf gegen die Pandemie. Daher appelliert die Landeshauptstadt Düsseldorf wiederholt an ihre Bürgerinnen und Bürger, die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Auch durch Kampagnen, wie zuletzt durch die "Impfen to Go" und die rheinische Anti-Corona-Kampagne "Schnüss-Läppche drare. Teste losse. Impfe jonn", macht die Landeshauptstadt immer wieder auf die Relevanz der AHA+A+L-Regel sowie auf die Möglichkeiten einer Coronaschutzimpfung aufmerksam.

Hintergrund: Düsselpass
Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen sowie Sozialhilfeberechtigte können ab Vollendung des 15. Lebensjahres den Düsselpass bekommen. Wer Grundsicherung im Alter oder bei voller Erwerbsminderung, Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder andere Sozialhilfeleistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts bezieht, erhält den Düsselpass automatisch. Personen mit vergleichbar geringem Einkommen können ihn im zuständigen Servicecenter Grundsicherung kostenlos beantragen.